Familienleben in Zeiten der Corona-Krise

Die aktuelle gesundheitliche Lage erfordert von Ihnen als Familie viel Geduld und Einfallsreichtum, Kraft und Durchhaltevermögen, sowie ein verändertes Zeitmanagement.

Wir sind uns Ihrer großen Herausforderung und Belastung bewusst und weisen Sie nachfolgend gerne auf Broschüren, Spielideen und Unterstützungsmöglichkeiten hin:

 

 

Sonderausgabe "ElternWissen in Zeiten von Corona"

Der AGJ Fachverband Freiburg hat eine Sonderausgabe der Schriftenreihe "ElternWissen" für die Zeiten von Corona erstellt:
Wie können Familie die kommenden Wochen gut überstehen? Wie können Eltern mit Unsicherheit, Furcht und Ängsten umgehen und ihre Kinder bestmöglich begleiten? Wie können sie die Zeit sinnvoll gestalten? 

Antworten auf diese und ähnliche Fragen sowie vielfältige Anregungen und Tipps für sinnvolle und kreative Beschäftigungsmöglichkeiten finden Eltern in dieser Broschüre. Sie enthält zudem eine umfangreiche Liste mit Links zu entsprechenden Anleitungen, Videos, Internetseiten etc.

Zur Broschüre "ElternWissen in Zeiten von Corona"


 

"ElternWissen in Zeiten von Corona - Teil II"

Der AGJ Fachverband Freiburg hat eine zweite Ausgabe der Schriftenreihe "ElternWissen" für die Zeiten von Corona erstellt:  
Das Coronavirus stellt Eltern vor große Herausforderungen. Wie kann Lernen zuhause gut funktionieren? Wo finde ich Informationen über die Unterstützungsangebote der Regierung? Was tun, wenn es zuhause schlechte Stimmung gibt?

Zu der Broschüre "ElternWissen in Zeiten von Corona - Teil II"


 

Durchhalten trotz Corona-Krise

Das ZFG (Zentralinsitut für Ehe und Familie in der Gesellschaft) der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt hat die Broschüre "Durchhalten trotz Corona-Krise" herausgegeben. Sie gibt Anregungen für Paare, Familien und Singles zwischen Lagerkoller und unsicheren Lockerungen.

Zur Broschüre "Durchhalten trotz Corona-Krise"


 

Krisen bewältigen: Ideen für Familien

Wenn Kinder und Eltern tagsüber gemeinsam zu Hause sind, kann das sehr schön sein. Es kann aber auch sehr anstrengend sein – zum Beispiel durch Corona-Einschränkungen oder in den Ferien. Manchmal helfen schon einfache Sachen, um solche besonderen Zeiten besser zu überstehen.
Das NZFH (Nationales Zentrum Frühe Hilfen) stellt unter
www.elternsein.info/krisen-bewaeltigen/ideen-fuer-familien/
Ideen und Tipps vor.


 

Viel Zeit auf wenig Raum ist für viele Familien sehr belastend

 

Die „Nummer gegen Kummer“ ist für Eltern, Großeltern und Kinder per Telefon, Email und Chatfunktion erreichbar:
https://www.nummergegenkummer.de


 

Gerne dürfen Sie sich bei Ihren Anliegen an uns wenden:

Die Mitarbeiterinnen der Anlaufstelle sind telefonisch am Dienstag und Donnerstag jeweils von 8.30 bis 9.30 Uhr unter 07461/14115 erreichbar. 

Außerhalb dieser Zeiten: Schreiben Sie uns eine E-Mail oder hinterlassen Sie uns eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter - wir melden uns bei Ihnen!

 

 

 

 

Anlaufstelle

Möhringer Straße 8
78532 Tuttlingen

Tel. 07461-14115
Fax 07461-770403

dksb(at)dksb-tut.de